POWER NIGHTS: Being Mothers

20. März – 31. Juli 2022

Die Ausstellung erreicht am Samstag, den 30. April, mit einem ganztägigen Programm aus Live-Kunstwerken seinen Höhepunkt. Wir hoffen, Sie können dabei sein! Mehr infos.

Tabita Rezaire, Sugar Walls Teardom, 2016. Bild mit freundlicher Genehmigung die Künstlerin

Tabita Rezaire, Womb Wisdom, 2021

Für POWER NIGHTS wird Tabita Rezaire eine immersive Videoerfahrung schaffen, die in geodie Weisheit der Geburt in dem von dem Architekturkollektiv umschichten entworfenen Außenaufführungsraum FLUXDOME des E-WERK zum Vorschein bringt. Ihr eigener Weg als Doula inspirierte sie zu dieser Reise, auf der sie die Lehren ihrer Vorfahren von den Ältesten verschiedener Gemeinschaften in Französisch-Guayana sammelte. Womb Wisdom segnet uns mit der Überlieferung von vier Frauen, die in ihren jeweiligen Traditionen die Initiation der Mutterschaft unterstützt und begleitet haben: Frau Yapara aus der indigenen Lokono-Tradition, Odette und Noria aus der Tradition der Maroon Saramaka und Frau Myriam Kerrel aus der Kreolischen Tradition. Durch diese Zeugnisse teilt Tabita mit uns die Kunst und Wissenschaft der Geburt in ihrem Land und tritt in die Fußstapfen ihrer Großmutter und Urgroßmutter, die beide Hebammen waren.

Über Tabita Rezaire

Tabita Rezaire hat ihre Arbeiten international gezeigt - Centre Pompidou, Paris; Serpentine London; MoMa NY; New Museum NY; MASP, Sao Paulo; Gropius Bau Berlin; MMOMA Moskau, Museum of Contemporary Art Chicago; ICA London; V&A London; National Gallery Denmark; The Broad LA; MoCADA NY; Tate Modern London; Museum of Modern Art Paris - und leistete Beiträge zu mehreren Biennalen wie der Guangzhou Triennial, Athens Biennale, Kochi Biennale (2018); Performa (2017) und Berlin Biennale (2016).
 
Credits
 
Womb Wisdom ist eine Auftragsarbeit des E-WERK Luckenwalde und der Gherdenia Biennale, mit Unterstützung der Serpentine Gallery und Institute Francais.