EW-Turbinenhalle, 2019. Foto mit freundlicher Genehmigung von Ben Westoby

E-WERK Luckenwalde Kunstzentrum

Das Programm für zeitgenössische Kunst ist eine inspirierende Quelle der Energie, Kreativität und kritischen Auseinandersetzung und wird kuratiert, um ein vielfältiges Spektrum an Ausstellungsaktivitäten zu zeigen: von neuen Architekturaufträgen über historische Präsentationen und performative Veranstaltungen bis hin zu interdisziplinären Langzeitforschungsprojekten. Das Programm bezieht sich auf die Geschichte, die Zukunft und die Ausstellungsräume des Gebäudes, die von neutralen, weißen Galerieräumen über eine 350m² große Turbinenhalle bis hin zum funktionalen Maschinenraum reichen.

Gemeinsam mit den Luckenwalder Bürgern, von den Kraftwerksveteranen bis hin zu den Politikern der Stadt, legt das E-WERK Wert auf ein Gefühl von Gemeinschaftlichkeit und bietet damit einen Möglichkeitsraum. Mit der Absicht, Brandenburg kulturell zu beleben, ist das Programm integrativ und an ein breites Publikum zugleich adressiert.

Das ambitionierte kuratorische Programm wird die Bewohner Luckenwaldes, Berlins und ein internationales Publikum erreichen, indem es zugängliche Ausstellungen zeigt und den gesellschaftspolitischen Kontext der Luckenwalder Geschichte berücksichtigt.

Bitte informieren Sie sich auch im Jahr 2020 über Neuigkeiten und melden Sie sich für unseren Newsletter an, um über unser Programm für zeitgenössische Kunst auf dem Laufenden zu bleiben.