The Artist as Consultant

16.07.20 - 24.09.20

Standort: Online

Episoden 1: Harold Offeh und Michelle Williams Gamaker über die Zukunft der Kunstpädagogik

Episoden 2: Isabel Lewis und Lucia Pietroiusti, Kuratorin für Allgemeine Ökologie, Serpentine Galleries on Sensory Studies for Social Innovation

Episoden 3: Bik Van der Pol und Yates Norton, Kurator, Rupert über Kontinuierliche Rekonfigurationen

Episoden 4: Paul Maheke und der Journalist/Wissenschaftler Benoît Loiseau über die Koexistenz im Zeitalter kollabierender Ökosysteme

Episode 5: Peles Empire und KW-Kuratorin Anna Gritz über Elternschaft und die Künste

Episode 6: Kira Freije und Stella Bottai, Kuratorin über Bedingungen und Konditionen

 

Eine globale Pandemie, weit verbreitete Rassenungerechtigkeiten und unfaire kulturelle Systeme, die dringend angegangen werden müssen. Wie können die Künste dazu beitragen, die Welt wieder aufzubauen, uns aus der Zeit, die wir durchleben, herauszuholen und Hoffnung auf eine bessere Zukunft zu geben, in der nicht alles verloren ist?

Ab Juli 2020 präsentiert das E-WERK Luckenwalde The Artist as Consultant: eine digitale Gesprächsplattform, die zur Umstrukturierung eines von oben nach unten gerichteten Kunstweltsystems beitragen soll. Dieses Programm lädt Künstlerinnen und Künstler
ein persönlich zu beraten und die Kultur für die tief verwurzelten systemischen Ungerechtigkeiten und überholten Praktiken in unserer Branche zur Verantwortung zu ziehen.

In jeder Episode wird ein zeitgenössischer Künstler eingeladen, zu Themen zu beraten, die für das Jahr 2020 relevant sind, aber auch zu Schlüsselbegriffen der Mission und Vision des E-WERK, wie Autonomie, Nachhaltigkeit und Verantwortung in der Kunstproduktion, der klimatische Notstand und ein gerechterer, demokratischerer Kunstmarkt.

Künstler werden alle Gespräche und Ideen, die in jeder Episode vorgeschlagen werden, leiten und von einem anderen Kulturschaffenden, Politiker, Denker oder Schriftsteller begleitet. Jede Episode wird ein Versuch sein, die Künstler in den Mittelpunkt zu rücken und ihre Ideen, wie die Kulturindustrie betrieben werden sollte, neu zu positionieren.

Ab dem 16. Juli um 19.00 Uhr MEZ (18.00 Uhr BST) werden die Episoden zweiwöchentlich über die E-WERK-Website und IGTV (@ewerk_luckenwalde) veröffentlicht.